Sparkassenakademie als Notunterkunft angeboten


Die Stadt Eppstein hat daraufhin mitgeteilt, dass die Sparkassenakademie in Betracht gezogen werden kann. Hier könnten nach Ansicht der Stadt Eppstein bis zu 75 aus der Ukraine geflüchtete Personen untergebracht werden. Die Zimmer sind entsprechend ausgestattet. Die Sparkassenakademie steht seit Januar 2022 leer und befindet sich im Privateigentum. Der Main-Taunus-Kreis hatte daraufhin mit dem Eigentümer Kontakt. 

Die Stadt Eppstein freut sich auch über eine hohe Bereitschaft zur Solidarität der in Eppstein lebenden Menschen. In den letzten Tagen konnten bereits einige aus dem Kriegsgebiet geflüchtete Mütter mit Kindern in Privatwohnungen untergebracht werden. Darüber hinaus konnten die freien Kapazitäten in den Obdachloseneinrichtungen der Stadt ausgebaut werden