Gimbacher Straße: vor Ostern fertig


Unter Umständen müssen noch kleinere Restarbeiten durchgeführt werden, für die es dann aber keiner Vollsperrung der Straße bedarf. Die Arbeiten im aktuellen Bauabschnitt hatten Ende Januar 2022 begonnen.

Es wurden neue Kanalleitungen verlegt, die Straße wurde ausgekoffert und auf einer Länge von rund 150 Metern neu aufgebaut. Im Zuge des Ausbaus wurden die Kabel der Deutschen Glasfaser und der SÜWAG neu verlegt und die Straßenbeleuchtung erneuert. Bereits eingebaut ist die Tragschicht der Straßendecke. Eine weitere Schicht wird eingezogen.

Vor Ort ist das Unternehmen MHW Straßen- und Tiefbau GmbH aus Weilburg aktiv. Die Firma hatte bereits im ersten Bauabschnitt die Arbeiten ausgeführt. Die Arbeiten werden vom Ingenieurbüro artec begleitet.

Der aktuelle Bauabschnitt kostet rund 650.000 Euro.