Gimbacher Straße:
Bauarbeiten kommen gut voran


Die Entwurfsplanung für den Straßenbau inklusive der Straßenentwässerung und der Fels- und Hang- sowie Absturzsicherungsmaßnahmen sowie die Entwurfsplanung für die Kanal- und Wasserleitungen wurde durch die Stadtverordnetenversammlung in der Sitzung am 14.06.2018 genehmigt. In diesem Zusammenhang erging der Beschluss, die Maßnahmen zur Hang- und Fels- sowie Absturzsicherung vorzuziehen. Später wurde entschieden, die Wasser- und Kanal- sowie Straßenbaumaßnahme in zwei Abschnitte zu teilen und nacheinander auszuführen. Hintergrund dieser Entscheidung war, die Maßnahme für die Anliegerinnen und Anlieger erträglicher zu machen und eine Sperrung der Straße über ein dreiviertel Jahr am Stück zu vermeiden.

Die Ausbaustrecke ist ca. 350 Meter lang (Bauabschnitt 1 und 2). Die Gimbacher Straße, östlich der B 455 am Hang des Staufen gelegen, ist durch ihre schmale Fahrbahn und die teilweise nur einseitige Bebauung gekennzeichnet. Die Durchführung der Tief- und Hochbauarbeiten ist aufgrund der geringen Platzverhältnisse und des Felsens erschwert, schreitet aktuell jedoch gut voran. Der Dank gilt dafür der bauausführenden Firma. Ebenso gilt der Dank den Anliegerinnen und Anliegern in der Gimbacher Straße und des Alten Fischbacher Weges. Die Gimbacher Straße wird im Bauabschnitt 1 auf rund 170 Meter erneuert. Hier wird nicht nur die Straße grundhaft erneuert, sondern auch die Kanal- und die Wasserleitung ausgetauscht. Durch die Nutzung eines Waldweges über Fischbach wird die Erreichbarkeit der Anwesen in weiten Teilen gesichert.

Im Zeitpunkt Anfang März war die Wasserhauptleitung bereits komplett erneuert. Viele Wasserhausanschlüsse konnten bereits hergestellt werden. Der Kanal wurde auf rund der Hälft der Strecke erneuert. Der Weitere Bauablauf sieht die Fertigstellung der ausstehenden Wasserhausanschlüsse vor. Es folgt der Weiterbau der Kanalleitung und die Anbindung an den Kanal in der Staufenstraße. Zu Beginn der Maßnahme wurden mehrere Schächte im Kreuzungsbereich Staufenstraße / Gimbacher Straße hierfür vorbereitet. Schließlich folgt der eigentliche Ausbau der Straße. Dabei kommt es auch zur Verlegung von Leerrohren für einen späteren Glasfaserausbau.

Hier geht es zur Planung Straßenbau

Hier geht es zur Planung Wasser- und Kanalleitungen