Die Adventsfenster auf der Burg öffnen sich


Das erste Fenster öffnet sich am Samstag, 27. November um 18 Uhr. Von 17 bis 20 Uhr bieten dazu die Vereine zu weihnachtlicher Musik in den Buden Glühwein, Kinderpunsch und Leckereien an. Eine Bühnenprogramm wird es in diesem Jahr nicht geben. 

„Aber wir sind froh, die Adventsfensteröffnung mit einem Hygienekonzept anbieten zu können, gerade auch, weil der Weihnachtsmarkt abgesagt werden musste“, so Erste Stadträtin Sabine Bergold. 

So wird beim Eingang in die umzäunte Wooganlage 2G kontrolliert, Einlass ist also für Geimpfte und Genesene mit entsprechendem Dokument. Bergold empfiehlt, eine Maske aufzusetzen, wenn der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Besuchern unterschritten wird. An den Tischen und Bänken kann die Maske abgenommen werden. Bergold rät auch, von der Luca-App Gebrauch zu machen.

Die Motive gestaltet in diesem Jahr Dorothea Lindenberg. Man darf also gespannt sein, was sie sich für die Fenster ausgedacht hat. Die weiteren Fenster öffnen sich am 4., 11. und 18. Dezember. Treffpunkt ist jeweils von 17 bis 20 Uhr die Wooganlage unterhalb der Burg.